Richtfest am 3.4.2019

 

Hebauf beim Evangelischen Gemeindehaus

 

Im kleinen Rahmen mit Handwerkern, den freiwilligen „Bauhelfern“ der Gemeinde, Architekten, Nachbarn und dem Marktgemeinderat mit Bürgermeister Kandler konnte bei schönem Wetter der Hebauf beim neuen Evangelischen Martin-Luther-Haus gefeiert werden.

 

Zuvor hatten fleißige Hände nicht nur Bierbänke und –tische aufgebaut, sondern auch frühlingshaft geschmückt.

 

Zimmermann Wolfgang Bichtele hob gut gelaunt hervor, dass es wohl sehr selten vorkommt, dass bei der Kirche nicht die Pfarrerin den Segen spricht, bevor der Meister traditionell gemeinsam mit seinen Gesellen im Richtspruch Gott für den Beistand beim Bau dankte und um seinen weiteren Segen bat.

Danach ließen sich alle gerne zu einer zünftigen Brotzeit einladen und besichtigten den Rohbau.  Die Marktgemeinderatsmitglieder und die anderen Besucher konnten sich darüber hinaus eine erste Vorstellung davon machen, wie großzügig der zukünftige Kirchenplatz wirken wird, wenn auch die Straße davor gepflastert ist.  Viele nutzten die Gelegenheit zum Gespräch mit den Architekten und waren sich einig, dass der Neubau großes Potential bietet für das Gemeindeleben. „Nun freuen wir uns auf das nächste Fest, auf die Einweihung, die der Kirchenvorstand für den 13. Oktober geplant hat“ zogen die Kirchenvorsteherinnen Ute Becker und Susanne Weiß beim Aufräume